Über ponticon

Unternehmen

Die ponticon GmbH ist ein dynamisch wachsendes Unternehmen und etabliert mit Innovationen „Made in Germany“ die 3D-EHLA-Technologie im industriellen und akademischen Umfeld. Hierfür begleitet das gesamte Team unsere Kunden mit umfänglichem Knowhow im Bereich Beschichtungen, Additive Fertigung und Werkstoffwissenschaften. Mit unserem Handeln leisten wir einen wichtigen Beitrag zu höherer Produktivität, gesteigerter Ressourceneffizienz und mehr Flexibilität für die Produktion von morgen. Gleichzeitig profitieren die Produkte unserer Kunden von verbesserten Einsatzeigenschaften.

Team

Das Team der ponticon bringt alles mit, was ein junges Unternehmen im High-Tech-Umfeld braucht. Unternehmer mit Mut und Weitsicht, Ingenieure mit Begeisterung und Erfahrung, Strategen mit dem Blick für schlanke und nachhaltige Prozesse. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Teil unserer Erfolgsgeschichte werden möchten - sei es als Student im Rahmen einer Abschlussarbeit oder als Absolvent bzw. (Young) Professional mit entsprechender fachlicher Expertise.

Starke Partner

Kooperationen

Bei ponticon vereinen sich die Kompetenzen unseres Teams mit denen unserer Kooperationspartner und Lieferanten. Das Unternehmen greift auf ein breites Netzwerk an etablierten und innovativen Partnern zurück und fokussiert alle Aktivitäten, die einen Mehrwert beim Kunden schaffen. Zentraler Baustein für die stete Weiterentwicklung der 3D-EHLA-Technologie ist die enge Kooperation mit den Erfindern des Verfahrens am Fraunhofer Institut für Lasertechnik ILT und dem RWTH Aachen University Lehrstuhl Digital Additive Production DAP. Gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Fertigungstechnik und Betriebsorganisation FBK der TU Kaiserslautern ermöglichen wir kleinen und mittelständischen Unternehmen Zugang zu innovativen Beschichtungs- und 3D-Druck-Verfahren. 

Newsroom

Presseverantwortliche: Inga Radel | Corecoms Consulting GmbH & Co. KG | inga.radel@corecoms.de | +49 176 10366532

Pressemitteilungen

Wir informieren über einschlägige Fachmedien und Kanäle regelmäßig zu Innovationen aus unserem Hause.

Fraunhofer ILT, 27.10.2021

Das am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT entwickelte Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA gilt als effiziente und umweltfreundliche Alternative zu den herkömmlichen Beschichtungsverfahren. Wesentliche Vorteile bringt es vor allem dort, wo metallische Bauteile extrem beansprucht und deshalb durch Beschichtung vor Korrosion und Verschleiß geschützt werden sollen. Zusammen mit der Ponticon GmbH arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer ILT unter der Bezeichnung EHLA 3D nun daran, das patentierte Verfahren für die additive Fertigung weiterzuentwickeln und damit die Möglichkeiten des Verfahrens um ein Vielfaches zu erweitern.

Weiterlesen…

Ponticon GmbH, 05.10.2021

Auf der Formnext stellt Ponticon das pontiMAT Verfahren zur Entwicklung neuer metallischer Werkstoffe für die Additive Fertigung vor. Es macht erstmals die Herstellung und Erprobung unterschiedlichster Legierungsvarianten innerhalb kürzester Zeit möglich.

Weiterlesen…

Ponticon in den Medien

Regelmäßige Beiträge in renommierten Zeitungen und Fachzeitschriften zeugen von der Bedeutung unserer innovativen Fertigungstechnolgie.

Handelsblatt, 07.06.2022

“Experten empfehlen nur noch ausgewählte Investitionen in die additive Fertigung. Davon könnte Branchenpionier Herzog mit seinem neuen Fonds profitieren.”

Weiterlesen…

Handelsblatt, 30.11.2021

“Das Start-up hat eine Maschine mitentwickelt, mit der Gegenstände besonders schnell bedruckt werden können. Ziel sind dreistellige Millionenumsätze.”

Weiterlesen…

Ponticon in der Wissenschaft

Renommierte Forschungseinrichtungen wissen unsere Technologie aufgrund ihrer außergewöhnlichen Vielfalt und Flexibilität zu schätzen. Wissenschaftlicher Fortschritt ist aufgrund der einzigartigen Dynamik unserer Systemtechnik u.a. in den Bereichen Werkstoffwissenschaften, Additive Fertigung und 5G-Technologie erzielbar.

Fraunhofer ILT, 27.10.2021

Das am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT entwickelte Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA gilt als effiziente und umweltfreundliche Alternative zu den herkömmlichen Beschichtungsverfahren. Wesentliche Vorteile bringt es vor allem dort, wo metallische Bauteile extrem beansprucht und deshalb durch Beschichtung vor Korrosion und Verschleiß geschützt werden sollen. Zusammen mit der Ponticon GmbH arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer ILT unter der Bezeichnung EHLA 3D nun daran, das patentierte Verfahren für die additive Fertigung weiterzuentwickeln und damit die Möglichkeiten des Verfahrens um ein Vielfaches zu erweitern.

Weiterlesen…

Ponticon GmbH, 05.10.2021

Auf der Formnext stellt Ponticon das pontiMAT Verfahren zur Entwicklung neuer metallischer Werkstoffe für die Additive Fertigung vor. Es macht erstmals die Herstellung und Erprobung unterschiedlichster Legierungsvarianten innerhalb kürzester Zeit möglich.

Weiterlesen…

Mitarbeiter gesucht

Offene Stellen

de_DEDE